Wohin, woher und warum eigentlich diese Eile?

Es scheint die Sonne. Das ist eigentlich nichts besonders. Eigentlich. Nun in Estland ist es nicht wie in der Karibik aber es auch nur manchmal arktisch, im Sommer sogar eher selten. Und das die Sonne scheint macht es auch nicht unwahrscheinlich, dass es Sonntag ist. Sonntage heissen meiner Meinung ja vor allem deswegen Sonntag, weil selbige selten scheint. Aber wie gesagt, es ist Sonntag, es ist Estland und es scheint die Sonne. Warum fange ich so an? Es wird erklärt:

Es ist das erste Wochenende seit die neue Job Suche läuft an, und das Gefühl das eben nicht alles passt was passen will hat sich gesetzt. Es ist ein interessantes Gefühl der Ohnmacht und des Aktionismus. Man schreibt eine Bewerbung, d.h. erstmal sucht man was im Internet, sei es ein angebot oder auch nur eine interessante Firma auf dessen Lohnzettel und in deren Mauern man eine einigermassen interessante auf jeden Fall aber lebensfähige Bezahlung erhält. Garnicht so einfach wenn die Kenntnisse der Landessprache zwar erweitert aber eben auch noch erweiterbar sind. Und so heisst es Suchen und Suchen und hoffen – das die eMail eben die Richtige Stimmung beim Lesenden auslöst und man die Chance bekommt eine Chance zu haben. Das ist selten, zugegeben. Aber manchmal…ich meine ich sagte ja. Es ist Sonntag. Es scheint die Sonne. Und es ist Estland.

Wunder gibt es immer wieder.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s